Referenzberichte

Riesiges Zeichnungsarchiv Digitalisiert - Stork

technische Zeichnungen digitalisieren

Stork ist ein weltweiter Anbieter von Anlagenoptimierung und Integritätsmanagement. Durch den integrierten Ansatz des „Denkens und Handelns“ unterstützt Stork Kunden darin Risiken zu minimieren, Sicherheit zu gewährleisten, ökologische Aspekte zu verbessern und den Umsatz zu steigern.

2016 kaufte Stork den Getriebehersteller „Jahnel und Kestermann“, die Insolvenz anmelden mussten. Stork übernahm den Service für die Getriebe die in 111 Jahren produziert wurden, und Größtenteils noch heute Ihren Dienst verrichten.

In über 100 Jahren ist ein riesiges Zeichnungsarchiv an Plänen und Zeichnungen entstanden, deren Wissen keinesfalls verloren gehen darf und noch heute Aktuell ist.

Anstatt also die wertvollen Originale aufwendig von Essen in die Niederlande zu transportieren, und dort weiterhin Platzverschwenden aufzubewahren, wurde Smart-Store mit der kompletten Abwicklung der Digitalisierung der großformatigen Pläne beauftragt. Angefangen mit dem schwierigen Transport, über die teilweise Restaurierung bis hin zur Digitalisierung und abschließenden Vernichtung war Smart-Store eigenverantwortlich tätig.

Die erste Herausforderung für Smart-Store stellte bereits der Transport der Zeichnungen dar. Diese lagerten „hängend“ in Zeichnungsschränken und Schränken mit überdimensionalen Schubladen. Ein Transport der Schränke kam entgegen der üblichen Vorgehensweise nicht in Frage, da das Gebäude im Laufe der Jahre umgebaut wurde und Wege sowie Türöffnungen nicht mehr zur Verfügung standen.

Die mehr als 230.000 Großformatigen Pläne wurden teilweise einzeln verpackt, alles bis ins Detail protokolliert und dokumentiert. Der Transport fand aufgrund der sensiblen Daten und der aufwendigen Verpackung nur durch Smart-Store Mitarbeiter und Transporter statt.

Insgesamt stand für die Digitalisierung nur ein kleines Zeitfenster von 8 Wochen zur Verfügung, Smart-Store digitalisierte bis zu 8.000 Pläne pro Tag (ca. 6.000m² Scanfläche), sowohl in Schwarz/Weiß als auch in Farbe.

Um die Pläne später eindeutig zuordnen zu können, wurde pro Plan die Zeichnungsnummer und der Zeichnungstitel erfasst, mehr als 5 Millionen Zeichen wurde somit manuell eingegeben.

Die digitalen Pläne wurden schließlich per FTP Server in die Niederlande übertragen. Der Inhalt der insgesamt 50 Zeichnungsschränke wurde nach 1-jähriger Aufbewahrung im Smart-Store Aktenlager, und nach eingehender Kontrolle durch Stork dann zur Vernichtung freigegeben.

Die 111 jährige Geschichte von „Jahnel und Kestermann“ endete damit in Ihrer analogen Form, das Wissen und die technischen Details bleiben aber digital auf sehr lange Zeit erhalten und archiviert.

Zurück

Sie haben Fragen oder wünschen Beratung?

Wir freuen uns über Ihren Anruf: 0800 396 76 00 Kostenlose Rufnummer

Sie möchten ein Angebot oder mehr Infos anfordern?

Dann schreiben Sie uns doch an: info@smart-store.de

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Dann nutzen Sie unser Formular: Zum Kontaktformular